Dienstag, 5. April 2011

mille macarons

schon immer wollte ich welche selber machen, aber bin nie dazu gekommen. nun haben mich zwei sachen überzeugen können, dass ich sie mache, macarons =) zum einen ist in der aktuellen jolie 05/11 ein rezept...bzw sind zwei rezepte für sie drin und zum andern nutz ich sie gleich als kleines geschenk für die jessy, da sie ja morgen 19. wird

da ich euch das rezept nicht vorenthalten möchte, tippe ich es einfach mal ab. jedoch muss ich sagen, dass ich kleine dinge geändert hab. zb hab icih gleich von vorn herein die doppelte menge an zutaten genommen...soll sich ja lohnen ^^ und zum anderen hab ich die créme nicht mit frischen heidelbeeren, sondern mit marmelade gemacht (diese samt ohne stücken, kerne und so)

lila macarons mit heidelbeercréme

ihr braucht für die baisermasse (angaben so wie sie im heft stehen):
50g mandeln
75g puderzucker
1 messerspitze backpulver
1 eiweiß
1 prise salz
20g zucker
lebensmittelfarbe (in dem fall blau und rot)

für die créme:
150g heidelbeern (oder je nach geschmack marmelade)
50g quark
50 mascarpone
1-2 el zucker

1. backblech mit backpaper belegen. die mandeln schälen und im blitzhacker fein mahlen (man kann auch gleich gemahlende mandeln nehmen..wie ich ^^). mit dem puderzucker noch einmal mahlen. baclpulzer untermischen. 

2. das eiweiß mit etwas salz schaumig schlagen. zucker einrieseln lassen und sehr steif schlagen. tröpfchenweise blaue und rote lebensmittelfarbe dazugeben (je nach wunschfärbung, angegeben sind insgesamt 10tropfen). mandelmix hinzugeben.

3. baisermasse in einen spritzbeutel füllen. auf das belch 24 kreise mit ca. 4cm druchmesser spritzen. dann 30min an einem warmen ort stellen. backofen auf 150°C (umluft 130°C) vorheizen und die macarons auf mittlerer schiene 12-15min backen. abkühlen lassen.

4. heidelbeeren waschen und trocken tupfen. quark, mascarpone und zucker verrühren. (hier folgt nun deren anleitung zum "bau" eines türmchens mit 3 stück, ich habe jeodch die "klassiche" variante mit zwei stück genommen, welche an den unterseiten mit der créme zusammengepapt werden)
8 baisers auf eine platte setzen und kapp die hälfte der créme darauf verteilen. die hälfte der beeren draufsetzen. weitere 8 baiser daraufsetzen, nochmals creme (bis auf ca. 1 el) und restliche beeren (bis auf 8 stück) auf den baisers verteilen. letzten baisers aufsetzen und mit restlicher creme tupfer in die mitte geben und je eine beere hineinsetzen.

meine variante:
quark, mascarpone, zucker und marmelade mit mixer cremeg rühren. schon mal, bevor man sie zusammenpappt, einigermaen gleichgroße stücke zusammenlegen, damit am ende nciht ein großen mit einem kleinen zusammen ist ^^. créme auf die hälften geben und zusammenpappen....fertig =) 
ist zwar nicht der frischefaktor dabei, aber die schmecken mindestens genauso gut =)


das zarte rose solle eig lila werden..naja rosa sieht auch toll aus =D

1 Kommentar:

Follower